Medizinische Hilfe für Kinder in Krisengebieten

"Seit 2015 arbeite ich für das Hammer Forum und kümmere mich in bisher drei Einsätzen um die elektrische Versorgung der Kinderstation und des OP-Bereiches in Kikwit in der DR Kongo. Bei diesem Projekt werde ich tatkräftig unterstützt von Joachim Strobel und dem Lions-Club Meiningen. Anfang dieses Jahres erreichte mich ein erneuter Hilferuf unserer Organisation mit der Bitte um Unterstützung." T. Wolf

 Opens internal link in current windowWeiterlesen

Zweimal im Jahr fliegen ehrenamltliche medizinische Teams in die Projektländer, um Kinder vor Ort zu untersuchen und zu operieren. Die Ärzte, Krankenschwestern, Anästhesisten und Medizintechniker verwenden dafür ihren Jahresurlaub. In der Regel finden die Einsätze im Frühjahr und Herbst statt. Von September bis Dezember fliegen sechs Teams nach Guinea-Bissau, Burkina Faso, Eritrea, Gaza, in den Kongo und in den Libanon.

Opens internal link in current windowWeiterlesen

 

 

Irene aus Burkina Faso wurde wegen einer schweren Pseudarthrose im Krankenhaus Werl behandelt. Herr Martin Scheffran spendete dem Mädchen eine Orthese zur Stabilisierung, Korrektur und Entlastung der Pseudarthrose. Dank dieser kann sie wieder ohne Krücken laufen! Der Oberkörper ist wieder gerade und das Bein, das aufgrund einer Knochenentzündung verkürzt ist, wird ebenfalls gestärkt.

Opens internal link in current window Weiterlesen