Burkina Faso

Burkina Faso ist eines der ärmsten Länder Afrikas. Durch die Kriegs-Flüchtlinge aus dem Nachbarland Mali hat sich die Situation noch verschärft.

Eritrea

Der eritreische Staat unternimmt große Anstrengungen, um die medizinische Versorgung seiner Bevölkerung zu verbessern. Doch noch immer sind die Folgen des jahrzehntelangen Bürgerkriegs spürbar.

Guinea

Vorrangiges Ziel der Hilfe war zunächst, das Gesundheitszentrum Madina in Gueckedou wieder instand zu setzen und mit Leben zu füllen.

Guinea-Bissau

Die Gesundheitsversorgung in Guinea-Bissau ist allgemein defizitär, das Land ist ganzjährig Malaria-Gebiet, zudem kommt es immer wieder zu größeren Cholera-Epidemien und es gibt Fälle von Zika-Virusinfektionen.

Jemen

Während der andauernden kriegerischen Auseinandersetzungen wurden die medizinischen Materialien im Al-Thawra-Hospital in Taiz fast alle aufgebraucht und unser Lager zerstört.

Kongo DR

Die Demokratische Republik Kongo gehört nach einer Unicef-Statistik zu den fünf Ländern mit der höchsten Kindersterblichkeit weltweit.

Palästina

Die medizinischen Einrichtungen in Gaza und im Westjordanland haben einen hohen Bedarf an medizinischen Geräten, Verbrauchsmaterialien und Medikamenten.

Syrien

Das HAMMER FORUM unterstützt seit 2012 das Aleppo City Medical Council (A.C.M.C.) mit medizinischen Hilfsgütern. Das A.C.M.C. ist ein Zusammenschluss von 75 Ärzten und Apothekern, die verletzte und kranke Menschen im Untergrund behandeln.

Südsudan

In dem Stadtviertel Munuki der Hauptstadt Juba leben 3.000 Schulkinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 15 Jahren. Ihnen möchte das HAMMER FORUM einen Zugang zu Basisgesundheitsleistungen ermöglichen und die Krankheitsprävention und Gesundheitsaufklärung fördern.

Unsere Kinder

Kinder in Deutschland zu behandeln und sie dafür aus ihrem gewohnten Umfeld zu reißen, kann immer nur die zweitbeste Lösung sein. Aber viele verletzte und erkrankte Kinder haben keine Zeit zu warten, bis es adäquate Behandlungsmöglichkeiten in ihrem Heimatland gibt.

Projekte & Länder

Hilfe für Kinder

Kindern in den verschiedensten Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt eine adäquate medizinische Versorgung anzubieten, ist das Ziel des HAMMER FORUM. Dies umfasst sowohl die Einzelfallhilfe als insbesondere auch den Auf- und Ausbau von geeigneten Einrichtungen in den Heimatländern der Kinder. Die Maßnahmen des HAMMER FORUM sind deshalb auf das jeweilige Projektland abgestimmt und entsprechen internationalen Standards.
Im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe stellt das HAMMER FORUM in den Projektländern jedoch nicht nur materielle Hilfe zur Verfügung, sondern legt auch großen Wert auf die Aus- und Fortbildung des einheimischen Personals.
Zusätzlich zu den Projekten in den Heimatländern der Kinder bietet das HAMMER FORUM auch Einzelfallhilfe für die kleinen Patienten an. Hierzu reisen qualifizierte Fachärzte zusammen mit ihren Teams ehrenamtlich in die Krisenregionen und untersuchen, behandeln und operieren vor Ort erkrankte Kinder. Sie wählen auch jene kleine Patienten aus, denen aufgrund personeller oder technischer Unzulänglichkeiten nicht in ihrer Heimat geholfen werden kann.

Hier lesen Sie mehr zu unseren Kindern >>

Derzeit ist das Hammer Forum in folgenden Ländern zum Wohle der Kinder aktiv:

Kongo DR Burkina Faso Guinea Südsudan Jemen Griechenland Syrien

Klicken Sie auf das gewünschte Land, um zur entsprechenden Seite zu gelangen und mehr über unsere dortigen Projekte zu erfahren.