Berichte

Meininger installieren Solaranlage in der Kinderambulanz in Kikwit in DR Kongo

Die Stromversorgung in der HAMMER FORUM Kinderambulanz, sowie in den Operationssälen der angeschlossenen Klinik, dem Hôpital Général de Reference du Kikwit, war bisher alles andere als stabil. Ein Stromnetz gibt es dort nicht. Notstromaggregate, von denen nicht alle funktionierten und mit teurem Kraftstoff betrieben werden mussten, lieferten keinen ausreichenden und zuverlässigen Strom. 

Thomas Wolf und Joachim Strobel vom Lions-Club Meiningen besuchten Anfang 2015 die Kinderambulanz in Kikwit und schnell war klar, wie sie helfen konnten: eine Solaranlage musste her! Über Monate sammelten mehrere Firmen, Interessengemeinschaften und viele Privatleute aus der Meininger Region Sach- und Geldspenden. Der Lions-Club Meiningen schöpfte alle Fördermöglichkeiten über die regionale und die internationale Lions-Organisation aus. Schon im August 2015 konnte das Hammer Forum einen Container mit Elektrotechnik und Arbeitsmaterial in den Kongo schicken, der die Kinderambulanz in Kikwit im Dezember 2015 erreichte.

August 2015: Container verlässt Hamm              November 2015: Container erreicht Kikwit


Anfang Februar, am 7. Februar 2016, reisten fünf Meininger, die Stadtwerke-Mitarbeiter Andreas Berger (Elektroingenieur), Steffen Köhler (Elektroinstallateur und Schwimmmeister) und Matthias Höhn (Elektromonteur) sowie Thomas Wolf von der Firma Elektro-Wolf und Joachim Strobel vom Lions-Club, in den Kongo und installierten innerhalb einer Woche die neue Technik und reparierten die Alte. Die Kinderstation der Klinik bekam ein Solardach und wird nun autark mit Strom versorgt. Eine Zuleitung zur Hammer Forum Kinderambulanz wurde ebenfalls geschaffen. Schwester Doris Broadbent, die die Ambulanz ganzjährig für das Hammer Forum betreut, freut sich nun über Licht und zuverlässigen Strom. Für den Operationssaal wurde ein zusätzlicher Generator installiert und die Elektrik repariert. Die neue Technik wird die Arbeit der Hammer Forum-Ärzte beim nächsten Hilfseinsatz, der in diesem Jahr stattfindet, erheblich erleichtern. Vielen herzlichen Dank an den Lions-Club Meiningen und an alle Spender, die diese großartige Hilfe möglich gemacht haben!  

 

 

 

Meininger installieren die Technik in Kikwit.