Berichte

Ein neuer Vorstand wird gewählt - Hammer Forum möchte positiv in die Zukunft blicken

Am Samstag, den 23.September 2017 – also einen Tag vor den Bundestagswahlen – wird  in der Mitgliederversammlung des Hammer Forums ein neuer Vorstand gewählt. Viele neue Anträge auf Mitgliedschaft von jungen Ärzten, Krankenpflegekräften und anderen ehrenamtlichen Helfern trafen in den letzten Wochen in der Geschäftsstelle ein. Das Hammer Forum freut sich sehr über diese positiven Resonanz, denn mit vielen engagierten Mitgliedern lässt sich die Hilfe für Kinder auch in den kommenden Jahren sicher und erfolgreich umsetzen.

Seit 26 Jahren füllt das Hammer Forum zwischen den großen Hilfswerken eine Nische der direkten und unbürokratischen Hilfe aus. Mit einer kleinen Verwaltung von nur vier hauptamtlichen Mitarbeitern kommt also der weitaus größte Anteil der Spenden den kranken Kindern in Krisengebieten zugute.

Allein der derzeitige erste Vorsitzende, Herr Dr. Theo Emmanouilidis, betreut seit Jahren zwei bzw. drei sehr erfolgreiche Projekte in der demokratischen Republik Kongo, in Burkina Faso und noch bis vor zwei Jahren im Jemen. Zusammen mit Marc Stefaniak arbeitet er am Aufbau eines Hilfsprojekts in Guinea-Bissau und macht Ende des Monats mit Kollegen einen Einsatz in Gaza, wo gerade die Kinder unter der politischen Situation am meisten leiden. Beim Einsatz in Gaza wird Dr. Emmanouilidis unterstützt von Dr. Dr. Walid Ayad.

Marc Stefaniak leitet darüber hinaus die Hilfsprojekte in Guinea Conakry.

Ebenso engagiert sich das Hammer Forum seit 1997 in Eritrea in der Verbrennungsstation von Dr.  Karl-Adolf Brandt und Dr. Franz Jostkleigrewe. Die dortige Geburtshilfe sowie Perinatalmedizin wird erfolgreich von Herrn Professor Dr. Kaulhausen geführt.

Allein die Zahlen des Jahres 2016 sprechen für eine erfolgreiche Arbeit der Hilfsorganisation. Es wurden in allen Projekten zusammen rund 14.500 Kinder in den Ambulanzen versorgt und 498 chirurgische Eingriffe durchgeführt sowie 6 Kinder zur Behandlung nach Deutschland gebracht.

Das Hammer Forum ist nicht nur eigenständig in Projekten zuständig, sondern arbeitet auch unterstützend mit anderen NGOs zusammen. So startete Herr Dr. Gabriel Tewes in diesem Jahr eine kinderchirurgische Hilfe in Tansania.

Es wären noch unzählige Erfolge, auch in der Versorgung mangelernährter Kinder, in den Ländern zu nennen. Sehr effektiv arbeitet auch die ambulante Versorgung durch das Hammer Forum in Griechenland in den Flüchtlingslagern. Auch dort sind es vor allem die Kinder, die unter den Bedingungen der strapaziösen Flucht am meisten leiden. In Griechenland arbeitet Nikolaos Kolovos seit Monaten ehrenamtlich in den Flüchtlingslagern, um den Kindern vor Ort zu helfen.

Man könnte noch zahlreiche Namen von Helfern und Projekten nennen. Nicht zu vergessen ist in diesem Sinne die Hilfe mit medizinischen Gütern in Syrien, initiiert von Herrn Dr. Eckhardt Flohr.

In diesem Sinne möchte der neue Vorstand weiterhin für die Kinder in Krisengebieten da sein und Hilfe ermöglichen. Engagierte Menschen, die an den zwei Säulen der Hilfsorganisation arbeiten möchten – nämlich Spenden akquirieren oder ehrenamtlich in Projekten vor Ort arbeiten – sind immer herzlich willkommen.

Wir können nicht die Welt retten oder gar politische Situationen in Krisenländern beeinflussen, aber vielen Kindern durch medizinische Hilfe ein besseres Leben ermöglichen. Jedes Kinderlachen ist dann Lohn genug für die Arbeit!

Klaudia Nußbaumer und Antje Vatheuer